Bürgerhaus, Georgenhausen

 

 

Städtebauliche Qualität und stadträumliche Einbindung

Ein „Haus der Bürger", das für die Bürger auch als solches erkenntlich sein soll - einfache, deutliche, archetypische Grundform, mit einladender Geste zur Straße, in die Topographie gedreht, einfach benutz- und bespielbar. Als vierter Baustein ergänz das Bürgerhaus das Ensemble aus Kindergarten, Schule und Sporthalle. Zur einen Seite öffnet es sich dem Besucher mit einer weit auskragenden Überdachung und großzügiger Verglasung. Vom Parkplatz im Westen kommend, führt ein breiter Weg an der dem Besucher leicht zugewandten Fassade entlang zum Haupteingang.

Gestalterische und räumliche Qualität

Der Entwurf zeichnet sich vor allem durch seine Einfachheit aus. Sowohl die archetypische Gestalt, die durch den homogenen Einsatz von Streckmetall für Fassade und Dachbekleidung gestärkt wird, als auch der einfache Grundriss unterstreichen dies. Garderobe und Küchenausgabe bilden jeweils die räumlichen Scharniere, über die die Besucher sanft in das Innere geführt werden. Der Saal mit seiner zur Bühne ansteigenden Decke wird durch kräftige hölzerne Querträger rhytmisiert.

Raumprogramm und funktionale Anforderungen

Der multifuktionale Saal bildet das Herzstück des Bürgerhauses und bindet durch, alle anderen Räume legen sich dreiseitig um ihn herum. Die Anlieferung dient Bühne wie Vereinsräume an, die sich auf erhötem Niveau befinden. Über großzügige Öffnungen lassen sich Bühne und Vereinsräume optimal zusammenschalten bzw. nach außen öffnen, so dass diese nicht nur als Künstlergarderoben dienen können, sondern sogar ein "Außentheater" ermöglichen. Über einen Nebeneingang können die Vereinsräume auf kurzem Wege erreicht werden.
Die Küche erlaubt durch ihre Lage im Gebäude sowohl eine getrennte Bewirtung von Foyer und Saal, als auch eine Außenbewirtung in Richtung Festplatz. Der Großteil des Baus ist eingeschossig, nur oberhalb von Garderobe und Sanitärblock findet sich die Regie mit guter Blickbeziehung und Nähe zur gesamten Bühne, sowie die Technik- und Lüftungszentrale.

Wirtschaftlichkeit

Die Wahl von Holz als hauptsächliches Konstruktionsmaterial ermöglicht eine resourcenschonende und wirtschaftliche Errichtung des Bürgerhauses. Durch den weitgehenden Verzicht auf ein Obergeschoss und damit dem Wegfall eines Aufzuges wird diese noch gesteigert. Neben einer raumtechnischen Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung und unterstützter Fensterlüftung sorgt eine Fußbodenheizung für Behaglichkeit.

Barrierefreiheit

Die Zugänglichkeit alller Besucherbereiche ist barrierefrei, lediglich für das erhöhte Niveau von Bühne und Vereinsraum wird ein Hublift benötigt.

Art

Realisierungswettbewerb, 2018

Ort

Georgenhausen

Auslober

Stadt Reinheim

Bearbeiter

H. Baurmann | T. Quynh | M. Seemann

Modellbau

werkplan

Publikationen

competitionline 01.11.2018