Dachgeschossausbau, Karlsruhe

In einem Gründerzeithaus in der Karlsruher Oststadt sollte das Dachgeschoss ausgebaut werden und einer der beiden obersten Wohnungen zugeschlagen werden. Es entstand eine klassische Maisonette-Dachgeschosswohnung, in dem die immer wiederkehrenden Problem des Zugangs zu lösen waren. Man betritt die Wohnung im eigentlich privaten Bereich und muss über eine Treppe nach oben zum öffentlichen Bereich mit der Dachterrasse gelangen. Wir lösen das durch ein großzügiges innenliegendes Entree von dem alle privaten Zimmer abgehen und an dessen Ende eine skulptural geschwungene Treppe nach oben führt. Oben angekommen, nimmt man den alten ausgebauten Dachstuhl als einen Raum wahr, in dessen Dach eine große Öffnung für die Terrasse eingeschnitten ist. Die holzsichtige Dachkonstruktion ist im Bereich der Terrasse mit Stahl abgefangen, so dass man den neuen Eingriff gut ablesen kann. Die großzügige Verglasung zur Terrasse lässt sich durch einen speziellen Faltmechanismus komplett öffnen, so dass sich Innen- und Außenraum verbinden.

Ort

Karlsruhe-Oststadt

Projektleitung

M. Dürr

Bearbeiter

H. Tergan

Bauleitung

O. Tanck

Planung

2013

Realisierung

2014

Fotos

bild_raum

Nutzfläche

159 m2 

BRI

622 m3 

Leistungsphasen

1 - 9